Richtig fragen beim Pendeln


Termine: 5. November 2017

Seminarort: Celle

Seminarpreis: 75 €

 

Die meisten fehlerhaften Pendelergebnisse entstehen durch die Fragestellung!

 

 

Ein aufschlussreichen Sonder-Workshop, durch den Sie lernen, Ihre Pendelergebnisse zu verbessern.

 

Geht man der Frage nach, warum mehrere Menschen manchmal zu unterschiedlichen Pendelergebnissen kommen, zeigt sich, dass dies oft an unterschiedlichen, zu unpräzisen oder auch falschen Fragestellungen liegt. Es können aber auch methodische Fehler oder Störungen der Pendelfähigkeit eine Ursache sein.

 Mit diesen drei Faktoren werden wir uns im Workshop befassen um diese Fehlerquellen künftig zu vermeiden, denn wenn es um wichtige Dinge geht, wie etwa die Wahl eines passenden Medikaments, können wir solche Fehler gar nicht gebrauchen.
Auch wenn wir mit dem Pendel testen wollen, welche Lebensmittel unser Körper benötigt oder welche ihn belasten, welche er ablehnt oder worauf er sogar allergisch reagiert, sollten wir Fehlerquellen weitestgehend ausschalten.

 

Wir befassen uns mit folgenden Themenbereichen:

  • Fragenmethodik - Das Zwiebelschalenverfahren - Präzise Fragestellung
  • Medizin - Therapieformen - Medikamentierung - Dosierung
  • Der Zeitfaktor: Gegenwart - Vergangenheit - Zukunft
  • Vergangenheitsfragen: Reinkarnation - Wann, wo, Absicht und äußere Umstände?
  • Zukunftsfragen: Wie gut können Prognosen sein?
  • Fremdenergien: Wessen Seele, seit wann, Ursache von Anhaftung - Lösungskonzepte
  • Ortungen - archäologische historisches Pendeln: Wo war was wann mit wem?


Der Workshop ist flexibel! Die Teilnehmer(innen) können auch eigene Pendelthemen mit einbringen.

 

 

 

 

 

Seminarbeurteilung

Pressemitteilungen

  • Pressemitteilungen